AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen zum ”Test-Trainer” der CYQUEST GmbH

1. Geltungsbereich

  1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden der CYQUEST GmbH (im Folgenden: Kunden) und der CYQUEST GmbH, Heußweg 25, 20255 Hamburg, vertreten durch die Geschäftsführer Joachim Diercks und Ramin Mirhachemzadeh (im Folgenden: CYQUEST) hinsichtlich der Software-as-a-Service Lösung „Test-Trainer“. 
  2. Diesen AGB entgegenstehende oder von diesen abweichende Allgemeine Geschäfts- oder Vertragsbedingungen des Kunden erkennt CYQUEST nicht an, es sei denn, der Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diese AGB gelten auch dann, wenn CYQUEST in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Bedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Leistung gegenüber dem Kunden vorbehaltlos ausführt.

2. Vertragsgegenstand

  1. CYQUEST hat den „Test-Trainer“ in Form einer Software-as-a-Service Lösung entwickelt und realisiert. Es handelt sich dabei um ein Tool, mit denen Kunden sich auf das Absolvieren eines Online-Assessments vorbereiten können, indem sie zu Übungszwecken Tests und Übungen, wie sie in Online-Assessments zur Personal-, Auszubildenden- und Studierendenauswahl regelmäßig vorkommen, absolvieren können. Der Kunde kann via Telekommunikationsverbindungen (Internet) Zugriff auf die Software nehmen und deren Funktionalitäten im Rahmen dieses Vertrages nutzen.
  2. Dieser Vertrag regelt die sich aus diesem Nutzungsverhältnis ergebenden Rechte und Pflichten der Parteien.

3. Leistungen der CYQUEST GmbH

  1. CYQUEST stellt den Kunden mit dem Test-Trainer ein Online-Assessment zur Verfügung, das diese selbst oder Dritte zu Testzwecken absolvieren können. Das Online-Assessment enthält wissenschaftlich fundierte und validierte Testverfahren, wie sie auch in der Praxis bei zahlreichen Unternehmen zur Personal-, Auszubildenden- oder Studierendenauswahl eingesetzt werden. 
  2. Der Test-Trainer enthält die folgenden Test-Verfahren: 
    1. Fortführung von Jahreszahlen (Testung numerischer Bereich)
    2. Culture-Fair-Test (Testung allgemein kognitiver Bereich)
    3. Synonyme finden (Testung sprachlicher Bereich)
    4. Überprüfen von Soll-Ist-Zahlen (Testung von Konzentrationsfähigkeit und Bearbeitungsgeschwindigkeit)
    5. Analyse von Diagrammen (Testung figuraler Bereich)
    6. Rechenzeichen (Testung numerischer Bereich). 
  3. Der zeitliche Umfang für das Absolvieren aller sechs Tests beträgt circa 60 Minuten.
  4. Der Test-Trainer bietet zwischen den Test-Verfahren Tipps und Erläuterungen, wie der Kunde sich gezielt verbessern kann und worauf bei dem Absolvieren derartiger Tests zu achten ist. 
  5. Der Test-Trainer bietet die Möglichkeit, die Testung zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzufahren. 
  6. Der Test-Trainer erstellt nach Abschluss aller Testmodule einen Ergebnisbericht für den Kunden. Der Testbericht ist unmittelbar online abrufbar. Der Testbericht kann vom Testenden mit einem Passwort verschlüsselt werden, so dass Dritte, welche Zugriff auf den Test-Link erhalten haben,   nicht auf den Testbericht zugreifen können. 
  7. CYQUEST hostet die Software. Das Hosting erfolgt auf einem den Erfordernissen der Applikation entsprechenden Server.
  8. CYQUEST erstellt eine Benutzerdokumentation, die als Hilfe-Bereich gekennzeichnet und über einen Navigationspunkt in der Fußzeile erreichbar ist. 
  9. CYQUEST bietet den Zugriff auf die Software auch über mobile Endgeräte mittels responsiver Optimierung der Weboberfläche für die SaaS-Lösung für Mobiltelefone an (Android und iPhone).
  10. CYQUEST obliegt die Pflege der Software, um diese in einem funktionsfähigen Zustand zu erhalten. Hierzu zählen gewöhnliche Wartungsarbeiten und das Einspielen von notwendigen Patches.

4. Vertragsschluss, Bestellprozess, Erhalt der Test-Links

  1. Der Vertragsschluss über die Nutzung des Test-Trainers gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeht auf folgendem Weg.
    1. Der Kunde klickt auf den Button „Ich bin bereit“. 
    2. Der Kunde klickt auf der sich öffnenden Bestell-Seite, auf der der Preis pro Test ausgewiesen ist, auf „bestellen“. 
    3. Der Kunde muss erklären, wie viele Test-Zugänge, d.h. Test-Links, er erhalten möchte. 
    4. Der Kunde muss als Zahlungsmethode PayPal akzeptieren. 
    5. Der Kunde bekommt erneut den Preis zur Nutzung des Test-Trainers angezeigt; der angezeigte Preis ist abhängig von der Anzahl der bestellten Test-Zugänge (Angebot der CYQUEST zum Vertragsschluss).
    6. Der Kunde muss diese AGB per Setzen eines Hakens in einem Opt-In-Feld akzeptieren.
    7. Der Kunde kann die konkrete Bestellung mit einem Klick auf den Button „kostenpflichtig bestellen“ auslösen (Annahme des Angebots von CYQUEST durch den Kunden). 
    8. Der Kunde wird zum Zahlungsdiensteanbieter PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A (im Folgenden PayPal) weitergeleitet und muss darüber die Zahlung initiieren; bezüglich der Dienste von PayPal gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Paypal sowie die Datenschutzbestimmungen von PayPal
    9. Der Kunde wird nach der Zahlung auf die Seite des Test-Trainers zurückgeleitet und erhält dort den Link bzw. im Falle der Bestellung mehrerer, die Links zum Test-Trainer.
    10. Zeitgleich erhält der Kunde den bzw. die Test-Links via derjenigen bereits verifizierten E-Mail-Adresse, die bei PayPal hinterlegt ist. 

5. Nutzungsrechte

  1. CYQUEST räumt dem Kunden das nicht ausschließliche Recht ein, auf die Software mittels Telekommunikationsverbindungen (über das Internet) zuzugreifen und mittels eines Browsers die mit der Software verbundenen Funktionalitäten gemäß diesem Vertrag und den nachstehenden Regelungen zu nutzen. 
  2. Jeder Test-Link ist drei Jahre gültig. 
  3. Mit jedem erworbenen Test-Link ist das Recht verbunden, den Test-Trainer einmalig zu durchlaufen und den entsprechenden Testbericht zu erhalten. 
  4. Der Testbericht kann nach dem Durchlaufen des Tests abgerufen werden. 
  5. Jeder Kunde kann mehrere Testlinks erwerben und diese Test-Links Dritten kostenlos oder kostenneutral zur Verfügung stellen. Kostenneutral meint, dass der Kunde die Tests Dritten gegenüber zum selben Preis zur Verfügung stellen darf, zu dem der Test erworben wurde. Dieses Recht soll dazu dienen, dass etwa Organisationen der Bildungs- und Jugendarbeit wie etwa Schulen, Universitäten, sonstige öffentliche Einrichtungen sowie Vereine oder Jugend-Clubs die Möglichkeit haben, Test-Links zu erwerben und die Kosten hierfür gegebenenfalls von den Testenden oder deren Vertretern ersetzt bekommen zu können. 
  6. Für jeden Fall, in dem der Kunde entgegen diesen Vereinbarungen die Nutzung der Software durch Dritte schuldhaft ermöglicht, hat der Kunde eine sofort fällige, der Höhe nach im Ermessen der CYQUEST stehende, dem jeweiligen Verstoß angemessene Vertragsstrafe zu leisten, deren Höhe im Streitfalle vom zuständigen Gericht zu überprüfen ist. Als angemessen wird eine Vertragsstrafe von wenigstens 500,00 EUR angesehen. Etwaige daneben bestehende Ansprüche auf Schadensersatz seitens CYQUEST bleiben von dem Vorstehenden unberührt.

6. Hosting, Bereitstellung, Gewährleistung der Betriebsbereitschaft und der Software-Funktion

  1. Das Hosting der Applikation erfolgt auf einem von CYQUEST betreuten und den Erfordernissen der Applikation entsprechenden Server und wird von dort aus zur Nutzung bereitgestellt. Dieser Server hat seinen Standort innerhalb der Europäischen Union zu haben.
  2. CYQUEST gewährleistet eine Verfügbarkeit der zur Betriebsbereitschaft der entwickelten Applikation(en) nötigen Server von 99% gerechnet auf 12 Monate.
  3. Erlangt CYQUEST Kenntnis von einer etwaigen Funktionsstörung der Software, informiert CYQUEST die Kunden über die Webseite, sofern erforderlich, und behebt die Funktionsstörung innerhalb eines üblichen, angemessenen Zeitraumes entsprechend der Art und Schwere der Funktionsstörung. 
  4. Eine Funktionsstörung der Software liegt vor, wenn die Software, die in der Produktbeschreibung angegebenen Funktionen nicht erfüllt, die Datenverarbeitung unkontrolliert abbricht oder in anderer Weise die Software nicht funktionsgerecht arbeitet, sodass die Nutzung der Software nicht oder nur eingeschränkt möglich ist.

7. Preis, Rechnungsstellung

  1. Der Preis für die Übersendung des Testlinks, die Zurverfügungstellung der Software-as-a-Service und des Rechts zur Nutzung des Test-Trainers ist den jeweils aktuell auf der Webseite angegebenen Preisen zu entnehmen. 
  2. Der Kunde erhält eine ordnungsgemäße Rechnung via dem Zahlungsdienstleister PayPal. 

8. Haftung

  1. CYQUEST haftet unbeschränkt für die durch sie selbst, ihre Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei der ausdrücklichen Übernahme einer Garantie sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit.
  2. Für sonstige Schäden haftet CYQUEST nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflicht). Die Schadensersatzpflicht ist dabei auf solche Schäden begrenzt, die als vertragstypisch und vorhersehbar anzusehen sind. Des Weiteren ist die Haftung der Höhe nach auf insgesamt den einfachen Betrag der geschuldeten Vergütung begrenzt. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Eine über das Vorstehende hinausgehende Haftung von CYQUEST ist ausgeschlossen. CYQUEST haftet insbesondere nicht für entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen, mittelbare Schäden und Mangelfolgeschäden.
  3. Ausdrücklich bietet das Absolvieren des Test-Trainers keine Garantie oder sonstige Gewähr für einen erfolgreichen Abschluss eines realen Online-Assessments. Folglich kann CYQUEST nicht für den Erfolg oder Nicht-Erfolg eines Nutzers einstehen und haften.

9. Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Hamburg. Dasselbe gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder Wohnsitz hat oder der gewöhnliche Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
  3. Änderung oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform, es sei denn in diesem Vertrag wird explizit auf die Textform für Änderungen oder Ergänzungen verwiesen. Änderungen oder Ergänzungen dieser Klausel bedürfen der Schriftform. 
  4. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages nicht wirksam sein, berührt dieses die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Gleiches gilt im Fall einer Vertragslücke.